Gimmlitztals Website ist für javascriptfähige Browser geschrieben



In einem der schönsten Mittelgebirge Deutschlands, im Erzgebirge, ca. 600 Meter über dem Meersspiegel, liegt das Gimmlitztal. Die Gebirgslandschaft mit seinem thermischen Reizklima -charakterisiert durch vielfältigen Wechsel zwischen Waldgebieten, Gehölzen und bunten Wiesen- fasziniert zu jeder Jahreszeit.
Kurz unter dem Kamm des Erzgebirges auf Hermsdorfer Flur entspringt die Gimmlitz und sammelt das Wasser ihres 27 Kilometer langen Tales, bis sie sich mit der Freiberger Mulde vereint.
In früheren Jahrhunderten nach der Besiedlung des Erzgebirges als Mühlental (1900 ca. 25 Mühlen) und zur Viehzucht genutzt, ist es heute ein Landschaftsschutzgebiet mit sanftem Tourismus.
Der Reichenauer Teil des Gimmlitztales umfasst etwa 5 km kurz nach seiner Quelle bei Hermsdorf.
Hier befinden sich erhaltene technische Denkmale (Sägewerk Illingmühle, Knochenstampfe Weicheltmühle) und traditionelles Handwerk und Künstler haben sich niedergelassen. In fast allen Objekten sind Ferienzimmer oder -wohnungen zu mieten. Merhrere gastronomische Einrichtungen laden zur Rast ein. Im Winter ist eine Loipe gespurt.
Bist Du Wanderfreund, Skifahrer und Naturliebhaber?
Dann findest Du im Gimmlitztal, dem "Sächsischen Tal der Mühlen" die Erholung, die Du suchst um den Alltagsstress zu entfliehen.


ein Bilderbuch